Tapezieren – Untergrund vorbereiten

Es ist mal wieder Zeit, neue Tapete muß her. Doch damit der Tapetenwechsel reibungslos klappt, sollte man ein wenig Zeit in die richtige Vorbereitung und in die richtigen Vorüberlegungen investieren.

Alte Tapeten sollten möglichst restlos von den Wänden oder der Decke entfernt werden. Ausnahme bilden Tapeten die eine Schicht als Rückstand nach dem Abziehen von der Wand übrig lassen. Dieser kann natürlich problemlos übertapeziert werden.

Der Untergrund sollte fest, tragfähig, bedingt saugfähig, trocken und glatt sein. Eine Wand die beim darüberstreichen mit der Hand Putz verliert sollte vor dem Tapezieren unbedingt grundiert werden.

Unbedingt sollte man auch darauf achten das der Untergrund glatt ist. Unebenheiten im Putz zeichnen sich später unter der Tapete deutlich ab. In diesem Fall einfach die Unebenheiten mit einem Schleifklotz entfernen.

Nach einer guten Vorbereitung des Untergrunds steht einem erfolgreichen Tapezieren nichts mehr im Weg.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen